Home / Ausgabe 5(2008) / Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung
Document Actions

Citation and metadata

Recommended citation

Ederer I (2008). Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung. RTejournal - Forum für Rapid Technologie, Vol. 5(2008). (urn:nbn:de:0009-2-15156)

Download Citation

Endnote

%0 Journal Article
%T Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung
%A Ederer, Ingo
%J RTejournal - Forum für Rapid Technologie
%D 2008
%V 5(2008)
%N 1
%@ 1614-0923
%F ederer2008
%X Mit pulvergestützten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei mäßiger Genauigkeit und Oberflächenqualität. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.Bereits mit der serienmäßigen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle für vielfältige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung dafür sind hohe Auflösungen von unter 100 µm in der Bauebene und von 150 µm in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualität mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien lässt sich die Auflösung auf 80µm in allen drei Raumrichtungen erhöhen. Die Bauteilqualität steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberflächenrauhigkeit geht deutlich zurück. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.
%L 670
%K 3D-Printing (3DP)
%K Rapid Prototyping
%U http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-15156

Download

Bibtex

@Article{ederer2008,
  author = 	"Ederer, Ingo",
  title = 	"Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung",
  journal = 	"RTejournal - Forum f{\"u}r Rapid Technologie",
  year = 	"2008",
  volume = 	"5(2008)",
  number = 	"1",
  keywords = 	"3D-Printing (3DP); Rapid Prototyping",
  abstract = 	"Mit pulvergest{\"u}tzten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei m{\"a}{\ss}iger Genauigkeit und Oberfl{\"a}chenqualit{\"a}t. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.Bereits mit der serienm{\"a}{\ss}igen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle f{\"u}r vielf{\"a}ltige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung daf{\"u}r sind hohe Aufl{\"o}sungen von unter 100 {\textmu}m in der Bauebene und von 150 {\textmu}m in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualit{\"a}t mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien l{\"a}sst sich die Aufl{\"o}sung auf 80{\textmu}m in allen drei Raumrichtungen erh{\"o}hen. Die Bauteilqualit{\"a}t steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberfl{\"a}chenrauhigkeit geht deutlich zur{\"u}ck. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.",
  issn = 	"1614-0923",
  url = 	"http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-15156"
}

Download

RIS

TY  - JOUR
AU  - Ederer, Ingo
PY  - 2008
DA  - 2008//
TI  - Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung
JO  - RTejournal - Forum für Rapid Technologie
VL  - 5(2008)
IS  - 1
KW  - 3D-Printing (3DP)
KW  - Rapid Prototyping
AB  - Mit pulvergestützten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei mäßiger Genauigkeit und Oberflächenqualität. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.Bereits mit der serienmäßigen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle für vielfältige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung dafür sind hohe Auflösungen von unter 100 µm in der Bauebene und von 150 µm in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualität mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien lässt sich die Auflösung auf 80µm in allen drei Raumrichtungen erhöhen. Die Bauteilqualität steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberflächenrauhigkeit geht deutlich zurück. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.
SN  - 1614-0923
UR  - http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-15156
ID  - ederer2008
ER  - 
Download

Wordbib

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<b:Sources SelectedStyle="" xmlns:b="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography"  xmlns="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography" >
<b:Source>
<b:Tag>ederer2008</b:Tag>
<b:SourceType>ArticleInAPeriodical</b:SourceType>
<b:Year>2008</b:Year>
<b:PeriodicalTitle>RTejournal - Forum für Rapid Technologie</b:PeriodicalTitle>
<b:Volume>5(2008)</b:Volume>
<b:Issue>1</b:Issue>
<b:Url>http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-15156</b:Url>
<b:Author>
<b:Author><b:NameList>
<b:Person><b:Last>Ederer</b:Last><b:First>Ingo</b:First></b:Person>
</b:NameList></b:Author>
</b:Author>
<b:Title>Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung</b:Title>
<b:Comments>Mit pulvergestützten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei mäßiger Genauigkeit und Oberflächenqualität. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.Bereits mit der serienmäßigen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle für vielfältige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung dafür sind hohe Auflösungen von unter 100 µm in der Bauebene und von 150 µm in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualität mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien lässt sich die Auflösung auf 80µm in allen drei Raumrichtungen erhöhen. Die Bauteilqualität steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberflächenrauhigkeit geht deutlich zurück. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.</b:Comments>
</b:Source>
</b:Sources>
Download

ISI

PT Journal
AU Ederer, I
TI Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung
SO RTejournal - Forum für Rapid Technologie
PY 2008
VL 5(2008)
IS 1
DE 3D-Printing (3DP); Rapid Prototyping
AB Mit pulvergestützten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei mäßiger Genauigkeit und Oberflächenqualität. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.Bereits mit der serienmäßigen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle für vielfältige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung dafür sind hohe Auflösungen von unter 100 µm in der Bauebene und von 150 µm in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualität mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien lässt sich die Auflösung auf 80µm in allen drei Raumrichtungen erhöhen. Die Bauteilqualität steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberflächenrauhigkeit geht deutlich zurück. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.
ER

Download

Mods

<mods>
  <titleInfo>
    <title>Oberflaechenverbesserung im 3D-Druck mittels hoeherer Aufloesung</title>
  </titleInfo>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Ederer</namePart>
    <namePart type="given">Ingo</namePart>
  </name>
  <abstract>Mit pulvergestützten 3D-Druckprozessen verbindet der Anwender bislang vor allem eine hohe Prozessgeschwindigkeiten bei mäßiger Genauigkeit und Oberflächenqualität. Dass das auch anders geht zeigt der vorliegende Artikel.
Bereits mit der serienmäßigen Ausstattung eines VX500 3D-Druckers von voxeljet technology lassen sich hochwertige 3D-Modelle für vielfältige Einsatzzwecke herstellen, die den Vergleich mit SLS-Bauteilen nicht zu scheuen brauchen. Voraussetzung dafür sind hohe Auflösungen von unter 100 µm in der Bauebene und von 150 µm in Z. Daneben spielt aber auch der Pulverauftrag in gleich bleibender Qualität mit entsprechender Verdichtung des Pulverkuchens eine entscheidende Rolle. Die Grenze ist damit aber noch nicht erreicht. Durch Verwendung noch feinerer Partikelmaterialien lässt sich die Auflösung auf 80µm in allen drei Raumrichtungen erhöhen. Die Bauteilqualität steigt damit sichtbar an, die pulvertypische Oberflächenrauhigkeit geht deutlich zurück. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsbeispiele gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Prozess gegeben. Am Ende steht ein Ausblick zu den weiteren Entwicklungen.</abstract>
  <subject>
    <topic>3D-Printing (3DP)</topic>
    <topic>Rapid Prototyping</topic>
  </subject>
  <classification authority="ddc">670</classification>
  <relatedItem type="host">
    <genre authority="marcgt">periodical</genre>
    <genre>academic journal</genre>
    <titleInfo>
      <title>RTejournal - Forum für Rapid Technologie</title>
    </titleInfo>
    <part>
      <detail type="volume">
        <number>5(2008)</number>
      </detail>
      <detail type="issue">
        <number>1</number>
      </detail>
      <date>2008</date>
    </part>
  </relatedItem>
  <identifier type="issn">1614-0923</identifier>
  <identifier type="urn">urn:nbn:de:0009-2-15156</identifier>
  <identifier type="uri">http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-15156</identifier>
  <identifier type="citekey">ederer2008</identifier>
</mods>
Download

Full Metadata