Home / Ausgabe 13(2016) / Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad
Document Actions

Citation and metadata

Recommended citation

Messemer J, Kaufmann T, Martin C, Neises M, Schmidt A, te Heesen H (2016). Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad. RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie, Vol. 2016. (urn:nbn:de:0009-2-44411)

Download Citation

Endnote

%0 Journal Article
%T Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad
%A Messemer, Joachim
%A Kaufmann, Thomas
%A Martin, Christian
%A Neises, Malte
%A Schmidt, André
%A te Heesen, Henrik
%J RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie
%D 2016
%V 2016
%N 1
%@ 1614-0923
%F messemer2016
%X Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkstücke günstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden können. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) können verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalität, Oberfläche und Zugfestigkeit (Elastizitätsmodul) bei verändertem Füllgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte außerhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und Füllgrad verändert. Ein höherer Füllgrad führt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Parameter entscheidend für einen großen E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu nähern.
%L 670
%K Elastizitätsmodul
%K FLM
%K Rapid Prototyping
%K Zugversuch
%K tensile test
%U http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-44411

Download

Bibtex

@Article{messemer2016,
  author = 	"Messemer, Joachim
		and Kaufmann, Thomas
		and Martin, Christian
		and Neises, Malte
		and Schmidt, Andr{\'e}
		and te Heesen, Henrik",
  title = 	"Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und F{\"u}llgrad",
  journal = 	"RTeJournal - Fachforum f{\"u}r Rapid Technologie",
  year = 	"2016",
  volume = 	"2016",
  number = 	"1",
  keywords = 	"Elastizit{\"a}tsmodul; FLM; Rapid Prototyping; Zugversuch; tensile test",
  abstract = 	"Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkst{\"u}cke g{\"u}nstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden k{\"o}nnen. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) k{\"o}nnen verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalit{\"a}t, Oberfl{\"a}che und Zugfestigkeit (Elastizit{\"a}tsmodul) bei ver{\"a}ndertem F{\"u}llgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte au{\ss}erhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und F{\"u}llgrad ver{\"a}ndert. Ein h{\"o}herer F{\"u}llgrad f{\"u}hrt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss dar{\"u}ber, welche Parameter entscheidend f{\"u}r einen gro{\ss}en E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu n{\"a}hern.",
  issn = 	"1614-0923",
  url = 	"http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-44411"
}

Download

RIS

TY  - JOUR
AU  - Messemer, Joachim
AU  - Kaufmann, Thomas
AU  - Martin, Christian
AU  - Neises, Malte
AU  - Schmidt, André
AU  - te Heesen, Henrik
PY  - 2016
DA  - 2016//
TI  - Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad
JO  - RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie
VL  - 2016
IS  - 1
KW  - Elastizitätsmodul
KW  - FLM
KW  - Rapid Prototyping
KW  - Zugversuch
KW  - tensile test
AB  - Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkstücke günstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden können. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) können verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalität, Oberfläche und Zugfestigkeit (Elastizitätsmodul) bei verändertem Füllgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte außerhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und Füllgrad verändert. Ein höherer Füllgrad führt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Parameter entscheidend für einen großen E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu nähern.
SN  - 1614-0923
UR  - http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-44411
ID  - messemer2016
ER  - 
Download

Wordbib

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<b:Sources SelectedStyle="" xmlns:b="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography"  xmlns="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography" >
<b:Source>
<b:Tag>messemer2016</b:Tag>
<b:SourceType>ArticleInAPeriodical</b:SourceType>
<b:Year>2016</b:Year>
<b:PeriodicalTitle>RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie</b:PeriodicalTitle>
<b:Volume>2016</b:Volume>
<b:Issue>1</b:Issue>
<b:Url>http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-44411</b:Url>
<b:Author>
<b:Author><b:NameList>
<b:Person><b:Last>Messemer</b:Last><b:First>Joachim</b:First></b:Person>
<b:Person><b:Last>Kaufmann</b:Last><b:First>Thomas</b:First></b:Person>
<b:Person><b:Last>Martin</b:Last><b:First>Christian</b:First></b:Person>
<b:Person><b:Last>Neises</b:Last><b:First>Malte</b:First></b:Person>
<b:Person><b:Last>Schmidt</b:Last><b:First>André</b:First></b:Person>
<b:Person><b:Last>te Heesen</b:Last><b:First>Henrik</b:First></b:Person>
</b:NameList></b:Author>
</b:Author>
<b:Title>Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad</b:Title>
<b:Comments>Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkstücke günstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden können. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) können verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalität, Oberfläche und Zugfestigkeit (Elastizitätsmodul) bei verändertem Füllgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte außerhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und Füllgrad verändert. Ein höherer Füllgrad führt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Parameter entscheidend für einen großen E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu nähern.</b:Comments>
</b:Source>
</b:Sources>
Download

ISI

PT Journal
AU Messemer, J
   Kaufmann, T
   Martin, C
   Neises, M
   Schmidt, A
   te Heesen, H
TI Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad
SO RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie
PY 2016
VL 2016
IS 1
DE Elastizitätsmodul; FLM; Rapid Prototyping; Zugversuch; tensile test
AB Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkstücke günstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden können. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) können verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalität, Oberfläche und Zugfestigkeit (Elastizitätsmodul) bei verändertem Füllgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte außerhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und Füllgrad verändert. Ein höherer Füllgrad führt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Parameter entscheidend für einen großen E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu nähern.
ER

Download

Mods

<mods>
  <titleInfo>
    <title>Untersuchung der Zugfestigkeit von FLM-Zugproben aus PLA bei Variation von Schichtdicke und Füllgrad</title>
  </titleInfo>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Messemer</namePart>
    <namePart type="given">Joachim</namePart>
  </name>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Kaufmann</namePart>
    <namePart type="given">Thomas</namePart>
  </name>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Martin</namePart>
    <namePart type="given">Christian</namePart>
  </name>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Neises</namePart>
    <namePart type="given">Malte</namePart>
  </name>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Schmidt</namePart>
    <namePart type="given">André</namePart>
  </name>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">te Heesen</namePart>
    <namePart type="given">Henrik</namePart>
  </name>
  <abstract>Seit der Erfindung in den 1980er Jahren wurde das Rapid Prototyping stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird die Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen wie im Ingenieurswesen oder der Medizintechnik eingesetzt, da generativ gefertigte Werkstücke günstiger als durch konventionelle Fertigung hergestellt werden können. Bei dem hier genutzten Fused Layer Modeling (FLM) können verschiedene Druckparameter beeinflusst werden, um qualitative hochwertige Druckergebnisse zu erhalten. Die zentrale Frage ist, wie sich Funktionalität, Oberfläche und Zugfestigkeit (Elastizitätsmodul) bei verändertem Füllgrad, Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verhalten. In Testreihen wurden standardisierte Zugversuchsproben in der Zugmaschine untersucht. Temperatur und Luftfeuchte waren gezielt unkontrolliert, um realistische Werte außerhalb von Laborbedingungen zu erhalten. Pro Charge wurden Schichtdicke und Füllgrad verändert. Ein höherer Füllgrad führt zu einem steigenden E-Modul. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Parameter entscheidend für einen großen E-Modul sind und wie weitere Testreihen aufgebaut werden sollten, um sich dem vom Hersteller angegebenen E-Modul zu nähern.</abstract>
  <subject>
    <topic>Elastizitätsmodul</topic>
    <topic>FLM</topic>
    <topic>Rapid Prototyping</topic>
    <topic>Zugversuch</topic>
    <topic>tensile test</topic>
  </subject>
  <classification authority="ddc">670</classification>
  <relatedItem type="host">
    <genre authority="marcgt">periodical</genre>
    <genre>academic journal</genre>
    <titleInfo>
      <title>RTeJournal - Fachforum für Rapid Technologie</title>
    </titleInfo>
    <part>
      <detail type="volume">
        <number>2016</number>
      </detail>
      <detail type="issue">
        <number>1</number>
      </detail>
      <date>2016</date>
    </part>
  </relatedItem>
  <identifier type="issn">1614-0923</identifier>
  <identifier type="urn">urn:nbn:de:0009-2-44411</identifier>
  <identifier type="uri">http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-2-44411</identifier>
  <identifier type="citekey">messemer2016</identifier>
</mods>
Download

Full Metadata